23. November 2012

Sachensucher

Abgelegt unter: Garten, Handarbeiten, Stricken — Daria @ 14:44

Im Sachensuchen bin ich ja fast genauso erfolglos wie Pippi Langstrumpf. Jedenfalls immer wenn ich etwas suche, kann ich es gleich lassen weil ich es sowieso nicht finde. Geht mir allen voran mit Schlüsseln so, die ich leidenschaftlich oft verlege. Mein Portemonaie rangiert gleich dahinter.

Und als ich nun so heute morgen dachte, ich sollte ein fertig gewordenes Set noch schnell fotografieren, bevor ich es verschicke, gesellte sich ein Objekt in meinen Sichtbereich, das ich schon suche seit es das letzte Mal warmes, schönes Wetter war.
Hose und Fischerpulli passen sich schön Ton in Ton in die Natur ein, hier im Heu-Nest, was Theo und Lotti in tagelanger Arbeit angelegt haben.

DSC_1501 (Groß)

Und das Nest haben sie mit kleinen Bastelscheren angelegt. Da die Wiese groß ist und die Nester auch groß genug werden sollten, waren sie entspannend lange damit beschäftigt. Hier das Arbeitswerkzeug, das uns also seither beim Basteln hier drinnen fehlt.

DSC_1502 (Groß)

Es findet sich eben irgendwann doch alles wieder an. Hoffentlich auch der Autoschlüssel, den ich gerade mal wieder verlegt habe…

DSC_1499 (Groß)

1 Kommentar »

  1. Hier bei uns finde ich auch noch nach vielen Jahren immer wieder Dinge, die die Kinder, als sie klein waren irgendwo reingesteckt, gestopft oder einfach reingeschmissen haben.
    So neulich eine Sandschippe (man bedenke, dass der Kleinste 17 ist…)
    Deine Stricksachen bewundere ich sehr und finde sie immer total toll, auch Deine Begabung, sowas stricken zu können.
    Form, Farbe und Design – echt genial!!! Ich hoffe, es gibt noch ganz viel von Deinen tollen Sachen zu sehen.

    liebe Grüße, Maria

    Kommentar von Maria — 25. November 2012 @ 16:29

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack-URL

Einen Kommentar hinterlassen

Powered by WordPress ( WordPress Deutschland )